Third Round Table in Linz:
"Digitale Innovationen & Virtuelle Erlebnisse"
23.6.2022 - 12:30-18:00

Rückblick 3. Round Table

Unter dem Titel „Digitale Innovationen & Virtuelle Erlebnisse“ luden die Education Group GmbH und Business Upper Austria stellvertretend für das Konsortium des INTERREG-Projekts VReduNet gemeinsam mit der Europaregion Donau-Moldau zu einem Tag voller spannender Inputs und Hands-on-Erlebnisse ins Linzer Ars Electronica Center. Die Besucherinnen und Besucher erwartete ein vielfältiges Programm, das ganz im Zeichen der Aus- und Weiterbildung der Zukunft stand.

B2B-Börse mit innovativen Schulprojekten

Der Vormittag gehörte einer Reihe von Projekten von Schülerteams aus Oberösterreich und Tschechien, die Digitalisierung „drauf und drin“ haben: In Form von fünfminütigen Pitches präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre Arbeiten vor einer Fachjury aus Vertretern der VIINGO GmbH, der Netural GmbH, der Soma Reality GmbH und des Südböhmischen Wissenschafts- und Technologieparks.

Severin Prorok und Xaver Huber von der Technischen Fachschule Haslach konnten die Jury mit ihrem Projekt „Medizinliege für Bestrahlungen“ besonders überzeugen und den ersten Preis mit nach Hause nehmen. Die Freude und der Stolz über die Auszeichnung waren auch bei Direktorin Hildegard Prem und Lehrer Walter Pechmann groß: „Es ist immer sehr schön, wenn unsere Schülerinnen und Schüler zeigen können, dass sie auch mit den HTL-Schülerinnen und -Schülern mithalten können. Das ist für uns als Schule und auch für die Eltern und für die Öffentlichkeit sehr wichtig!“

Den zweiten Platz sicherten sich Filip Netolický und Michal Krásný von der HTL für Bauwesen aus der Region Vysocina mit ihrem Projekt „Regionalbibliothek nach der BIM-Methode„. Platz drei belegte ein Team der HTL Leonding (bestehend aus Philip Kronsteiner, Christoph Maureder, Oliver Resch und Florian Veith) mit dem Projekt „New Horizon“, das für den Deep Space des Ars Electronica Centers konzipiert wurde.

Zur Urkundenübergabe war Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner zu Gast und gratulierte den Schülerinnen und Schülern zu ihren großartigen Leistungen: „Es ist beeindruckend, wie motiviert und professionell diese jungen Menschen an die Digitalisierung herangehen. Ich freue mich über dieses Engagement und sehe in den Gewinnern die High Potentials für Digitalisierungsthemen in der Zukunft.“

VReduNet Round Table im Zeichen von Virtual Reality

Der Nachmittag wurde durch das Projektteam des INTERREG-Projekts VReduNet organisiert, dessen Fokus auf dem Aufbau eines Netzwerks aus ExpertInnen und Organisationen aus Oberösterreich und Tschechien liegt, die sich mit Augmented und Virtual Reality in der Bildung beschäftigen: Im Rahmen eines Round Tables wurde aber nicht nur Gelegenheit zum Networking, sondern auch zum Kennenlernen innovativer Projekte und dem praktischen Ausprobieren von VR/AR-Lösungen für die Aus- und Weiterbildung geboten.

So erwarteten die Besucherinnen und Besucher spannende Präsentationen von Projekten aus der Wirtschaft: So gaben die Netural GmbH (VR 4 Mind & Motion – Virtual Reality Training für Menschen mit Demenz), die Soma Reality GmbH (medizinische Notfalltrainings in der virtuellen Welt) oder die VIINGO GmbH (vLearning) Einblick in ihre Arbeit.

Doch auch die Anwendungsbeispiele aus dem Bildungsumfeld beeindruckten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Neben bereits am Vormittag vorgestellten Schulprojekten und einer Videopräsentation der Plattform areeka.net durch die Amlogy GmbH sorgten das tschechische Projekt EduVR von NEKR VR s.r.o. und die Vorstellung der Augmented Reality Plattform Artivive, die analoge und digitale Kunst verbindet, für Staunen.
In den Pausen konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer alle vorgestellten Projekte selbst ausprobieren. Krönenden Abschluss des Tages bildete die „Best of Deep Space“-Vorführung im Deep Space des AEC.

Quelle des Originaltexts: Education Group

Bildquelle Header: Education Group